23.06.22

Ab sofort erhalten Unternehmen und Institutionen auch Vorschläge für Kunden, Besucher und Studierende.

Viele Betriebe optimieren bereits ihre firmeninterne Mobilität: Der Fuhrpark wird auf Elektrofahrzeuge umgestellt, Ladestationen werden installiert sowie den Mitarbeitern Job-Räder oder Öffi-Tickets angeboten. Aber was ist mit der Anreise von all den Personen, die zum Unternehmen, Zoo, Museum oder zur Uni kommen - als Kunden, Studierende oder Besucher?

Mobilitätsberatung findet Alternativen zur Anreise mit dem Auto
Ab sofort bietet umwelt service salzburg all jenen Salzburger Unternehmen, die mit vielen Kunden oder Besuchern zu tun haben, noch mehr. Zusätzlich zu Fuhrpark und Mitarbeiter-Mobilität gibt es Mobilitätsanalysen sowie sinn- und wirkungsvolle Maßnahmenvorschläge - auch für die klimafreundliche Anreise von Besuchern und Kunden.

Viele verschiedene Möglichkeiten forcieren klimafreundliche Besucher-Mobilität
Im erweiterten Mobilitäts-Check werden für externe Personengruppen ergänzende Maßnahmenvorschläge definiert, die deren klimafreundliche Anreise forcieren: zum Beispiel witterungsgeschützte Radabstellanlagen, Anreize bei Besuch oder Einkauf mit Rad oder Öffis, neue Services und gut aufbereitete, zielgruppenspezifische Informationen rund um alternative Mobilitätsformen, aber auch bewusstseinsbildende Aktivitäten.

60 Stunden geförderte Beratung für Fuhrpark, Arbeitswege sowie Kunden und Besucher
In bis zu 60 Beratungsstunden analysieren unsere Mobilitätsexperten den Ist-Zustand - vom Fuhrpark über Mitarbeitermobilität bis hin zur passenden Ladeinfrastruktur. Wirkungsvolle Lösungen für alternative Antriebe werden aufgezeigt und Möglichkeiten empfohlen, um klimafreundliche Mobilität zu forcieren. Außerdem werden Anreizsysteme besprochen, konkrete Einsparungszahlen berechnet und passende Umweltförderungen empfohlen. Das neue, erweiterte Mobilitätsmodul umfasst ergänzend auch externe Personenströme und definiert konkrete Maßnahmenvorschläge für klimafreundliche Mobilität von Besuchern, Kunden oder Studierenden.

Sie sind interessiert? Details zum Mobilitäts-Check, Förderung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie gleich hier.