22.03.21

Tourismusbetriebe profitieren von Maßnahmen in den Umweltschutz

Die Familie Hörl, Inhaber des Hotel Amiamo in Zell am See, lebt vor, wie man als Tourismusbetrieb wettbewerbsfähig bleibt und seinen Betrieb fit für die Zukunft macht: umwelt- und klimaschonende Maßnahmen umsetzen, Innovationen realisieren und hohe Förderungen abholen – so kann man optimistisch nach vorne blicken! 

Freundlich zu den Gästen – und zur Umwelt
„Unser oberstes Gebot war es schon immer, unseren Gästen eine Auszeit vom Alltag zu schenken. Gleichzeitig ist für uns wichtig, dies nicht auf Kosten der Umwelt zu tun. Wir wollen mit der Natur und ihren Ressourcen verantwortungsvoll umgehen und ein tolles Urlaubserlebnis anbieten“, beschreibt Georg Hörl die Firmenphilosophie, die er und seine Mitarbeiter seit vielen Jahren im Betrieb leben. Bereits 2012 wurde das Hotel Amiamo in Zell am See für sein Engagement in Nachhaltigkeit und Umweltschutz mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert, 2018 folgte das Europäische Umweltzeichen für Tourismus. Diese beiden Zertifizierungen sind jedoch für Hörl kein Grund sich auszuruhen – im Gegenteil: Laufend werden mit Unterstützung von umwelt service salzburg weitere Umwelt- und Klimamaßnahmen rund um Energie, Mobilität und Ressourcenschonung umgesetzt.

"Schwierige Zeiten eignen sich perfekt dafür, Neues anzupacken und Umbrüche zu wagen!"
Georg Hörl

Innovationen lohnen sich doppelt
„Naturverbundenheit ist für mich und meinen Betrieb ein ganz wesentlicher Aspekt, denn in der Natur kann man sich so gut wie kaum woanders erholen. Darum ist es für mich selbstverständlich, ihr einen Teil durch umweltbewusstes Wirtschaften zurückzugeben“, erklärt Georg Hörl sein Umweltengagement und fährt fort: „ Außerdem lohnen sich Investitionen in umwelt- und klimafreundliche Technologien auch wirtschaftlich. Wenn man so will, handelt es sich um eine klassische Win-win-Situation: Man entlastet Umwelt und Klima und profitiert finanziell von den Förderungen und Einsparungen durch die neuen Technologien.“ Der Hotelier möchte dafür auch alle Kollegen in Hotellerie und Gastronomie motivieren: „Auch wenn das Corona-Jahr uns viel abverlangt hat: Man sollte Neues anpacken und Umbrüche wagen, denn nur so kann Fortschritt entstehen – der Umwelt und dem eigenen Betrieb zuliebe."

umwelt service salzburg unterstützt auf dem Weg zum Umweltzeichen
Zahlreiche Tourismusbetriebe haben bereits von der Beratung von umwelt service salzburg profitiert: Durch gezielte Maßnahmen konnten sie ihr Unternehmen umwelt- und klimafreundlicher machen und betriebliche Kosten senken. Für besonders umfassendes Engagement gibt es die Möglichkeit der Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen, dem Gütesiegel für ökologische Wirtschaft. Nähere Informationen rund um Umwelt- und Klimaschutzberatungen und Umweltzeichen finden Sie hier und auf der Website von Umweltzeichen Österreich.