11.03.20

Für 86 Prozent der in Österreich Befragten ist Klima- und Umweltschutz ein persönliches Anliegen...

...und 79 Prozent sehen den Klimawandel als ernstzunehmendes Problem. Das zeigt eine Anfang März 2020 veröffentlichte Eurobarometer-Sonderumfrage zur Einstellung der europäischen Bürger zum Thema Umwelt.

Neben Klimawandel (45 %) und Meeresverschmutzung (41 %) zählen auch die Verschmutzung in der Landwirtschaft durch Pestizide und Düngemittel (37 %) und die bedrohte Artenvielfalt (36 %) zu den dringendsten Umweltproblemen. Die Österreicherinnen und Österreicher werden auch selbst für den Umweltschutz aktiv: 56 % der Befragten kaufen lokale Produkte, 43 % vermeiden unnötig oder übertrieben verpackte Produkte und 44 % vermeiden Einweg-Kunststoffprodukte. Für mehr Nachhaltigkeit und besseren Klimaschutz sind viele der Befragten bereit, weitreichende Maßnahmen in Kauf zu nehmen. Dazu zählen individuelle Verhaltensänderungen ebenso wie neue Umweltgesetze, für die europaweit 70 % der Befragten auf gemeinsame EU-Beschlüsse und nur 26 % auf nationale Initiativen setzen (Österreich: 61 % bzw. 34 %).

Quelle: oekonews.at