25.10.19

Booster für "grüne" Startups, eine Möglichkeit, viel Geld zu sparen und Unterstützung für Salzburger Gründer

Der Wettbewerb "greenstart" - eine Initiative des Klima- und Energiefonds - unterstützt CO2-sparende Startups dabei, innovative Business-Ideen weiterzuentwickeln und sich nachhaltig am Markt zu etablieren. Bis 31. Jänner 2020, 12 Uhr, können "grüne" Startups ihre innovativen und CO2-sparenden Business-Ideen online einreichen in folgenden Kategorien:

  • Erneuerbare Energie
  • Mobilität
  • Energieeffizienz
  • Landwirtschaft/Bioökonomie

Die zehn besten Ideen von Startup-Gründern und jungen Startups werden über ein halbes Jahr inhaltlich und finanziell unterstützt. 

Darüber hinaus wichtig für Salzburger Startups: Mit dem "Energiecheck für Kleinstbetriebe" beispielsweise unterstützt umwelt service salzburg Salzburger Gründer bei der Investition in umweltrelevante Maßnahmen. Die Netzwerkorganisation "Startup Salzburg" steht ihnen ebenfalls in jeder Phase ihrer Geschäftsentwicklung zur Seite.

Alle Informationen zur Einreichung

Mit der Initiative greenstart setzt der Klima- und Energiefonds auf die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen. Ziel ist es, grüne Geschäftsideen in den Bereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Mobilität und Landwirtschaft zu finden bzw. weiterzuentwickeln. Der Klimafonds stellt den Start Ups durch Workshops, Coachings, Netzwerkkontakte und finanzielle Unterstützungen wertvolle Hilfe zur Verfügung.

Leitfaden greenstart
startup Salzburg