06.06.19

Preisträger in der Kategorie „energieeffizient produzieren“

Seit drei Jahren ist das Tennengauer Familienunternehmen Moldan Baustoffe Partnerbetrieb der Klima- und Energiestrategie Salzburg 2050. Produziert werden an vier verschiedenen Standorten natürliche Baustoffe, wie Estrich, Putz, Sand, Mörtel oder Beton. Auch Naturgips zählt seit mehr als 200 Jahren zu einem der Baustoffe, die die derzeit knapp 60 Mitarbeiter herstellen.

Umweltschonender Abbau, ressourcenschonende Anlagen
„Wir von Moldau Baustoffe setzen als traditionsbewusster, regional verwurzelter Produktionsbetrieb auf umweltschonende Abbauweise und auf energieeffiziente, ressourcenschonende Anlagenfahrweise“, sagt Matthias Poldlehner, Projektleiter Energie und Umwelt von Moldan Baustoffe, und ergänzt: „Besonders stolz sind wir darauf, dass die Ideen für die meisten unserer energiesparenden Umweltmaßnahmen von unseren Mitarbeitern stammen.“

Umfassende Maßnahmen nach Energiechecks, PV-Check, Abfall- und Ressourcenberatung
Nach mehreren Energiechecks für Produktionsbetriebe, einem PV-Check sowie einem Abfall- und Ressourcenmanagement wurden unter anderem folgende Maßnahmen umgesetzt: optimierte Brennprozesse, Dämmung von Brennkammer und Rohrleitungen, neuer Brenner, optimierte Materialtransporte, Abfalltrennleitfäden, Wertstoff-Trennbehälter, elektrisch betriebene Förderschnecken, Wärmerückgewinnung, frequenzgeregelte Antriebe, LED-Leuchtmittel, Spritspartrainings, E-Fahrzeuge. Dadurch kann die Moldan Baustoffe GmbH rund 180.000 kWh/a, 2.970.000 kWh/a Erdgas, 11.000 l Diesel einsparen, rund 300 Tonnen CO2 weniger werden pro Jahr ausgestoßen. Für die Zukunft sind weitere Projekte geplant, wie zum Beispiel in den Bereichen Solarenergie und Digitalisierung von Produktionsprozessen.

Daten, Fakten und Film zu den Umweltmaßnahmen

Verantwortungsvoller Umgang mit Rohstoffen als Philosophie
„Bei Moldan Baustoffe bildet die Natur die Basis für den Erfolg des Unternehmens. Der verantwortungsvolle Umgang mit Rohstoffen ist somit die Unternehmensphilosophie. Der umweltschonende Rohstoffabbau, die größtmögliche Reduktion des CO2-Ausstoßes und auch die Minimierung von Lärm und Staubemissionen stehen im Fokus des Handels von Moldan Baustoffe. Das Umweltblatt des umwelt service salzburg in der Kategorie „energieeffizient produzieren“ wird dem Unternehmen somit zurecht verliehen“, sagt Kurt Nadeje, Vertriebsleiter der Salzburg AG, in Vertretung von Vorstandssprecher Leonhard Schitter, und fügt hinzu: „Die ausgezeichneten Unternehmen der umwelt service salzburg gala zeigen durch ihre Umweltmaßnahmen die Wichtigkeit einer Energiewende. Die Salzburg AG forciert als Begleiter und Partner ihrer Kunden die Energiewende mit regionalen Schwerpunkten. Damit wir diese Energie- und Mobilitätswende schaffen und noch stärker auf erneuerbare Energien setzen,  müssen wir alle an einem Strang ziehen: Energiewirtschaft, Industrie, Politik und Kunden – nur gemeinsam erreichen wir die Energieziele.“