Der PV-Check beschreibt den Nutzen einer möglichen PV-Anlage und die Eigenverbrauchsquote des Sonnenstroms in Ihrem Unternehmen. Analysen berechnen, wie viel Solarstrom produziert werden könnte und wie viel des Strombedarfs damit abgedeckt wäre.

Jetzt anmelden

Berater für dieses Modul

Ihre Vorteile:

  • Erhebung der Eigenverbrauchsquote
  • Berechnung der ungefähren Größe der geplanten PV-Anlage und des PV-Speichers
  • Ertragsabschätzung und mögliche Nutzungsarten
  • Berechnung von Einsparpotenzialen durch die mögliche PV-Anlage
  • Hinweise auf energetische Schwachstellen
  • Vorschläge, wie Sie Energie sparen können
  • Grundlage für die Förderung einer betrieblichen PV-Anlage durch das Land Salzburg 

Nach unserem PV-Check kennen Sie Details sowie die Vor- und Nachteile einer PV-Anlage für Ihr Unternehmen und Sie können die Förderung durch den Salzburger Wachstumsfonds beantragen. Wenn Sie eine betriebliche PV-Anlage errichten, verwenden Sie Strom aus erneuerbarer Energie, Sie machen sich unabhängig von fossilen Energieträgern und sichern sich langfristig Ihren Strompreis!

Geförderte Beratung – unabhängig und produktneutral:
- maximal 10 Stunden à 85,- Euro
- Fördersatz 50 Prozent: maximal 425,- Euro
- Fördersatz 75 Prozent: maximal 637,50 Euro, für Unternehmen mit Umweltzeichen & EMAS sowie SALZBURG2050-Betriebe
- bei Umsetzung der PV-Anlage: zusätzlicher Förderbetrag durch das Land Salzburg 

Analysen von Stromverbrauch und Energiekosten
Der PV-Check ist die Entscheidungsgrundlage für oder gegen eine PV-Anlage und erläutert  Energieverbrauch sowie erste Maßnahmenvorschläge zu Gebäudehülle und Gebäudetechnik:

  • aktueller Energieverbrauch (Strom, Wärme), Energiekosten, Energieträger
  • Nutzerverhalten und Speichermöglichkeiten
  • Maßnahmenvorschläge: Dämmung Gebäudehülle und Dachboden, Gebäudetechnik

PV-Anlage: mögliche Einsparungen und Nutzung
Um die ungefähre Größe, die Nutzungsmöglichkeiten und  Effizienz der geplanten PV-Anlage zu bewerten, definiert Ihr umwelt service salzburg-Berater außerdem:

  • Standort: Dachfläche, Dachneigung, Ausrichtung, Solarpotential
  • sinnvolle Anlagengröße im Verhältnis zum Verbrauch
  • mögliche Nutzungsarten: Wasser erhitzen, Kühlung etc.
  • Ertragsabschätzung, Speichermöglichkeiten
  • Eigenverbrauchsquote – mit und ohne Speicher

Wirtschaftliche Kalkulationen, aktuelle Förderungen
Abschließend erhalten Sie einen Überblick aller relevanten Investitionsförderungen von Bund und Land sowie der möglichen Beratungsförderungen durch das umwelt service salzburg.

Wenn Sie für Ihre betriebliche Photovoltaik-Anlage die Förderung von Land Salzburg beantragen wollen, müssen Sie vorher den PV-Check von umwelt service salzburg durchführen lassen.

Sie haben Fragen zum PV-Check?
Pascal Schweickhardt von umwelt service salzburg beantwortet sie gerne unter 062-8888-439 oder pascal.schweickhardt@umweltservicesalzburg.at!  

Richtlinie für „Betriebliche Photovoltaik-Anlagen“.
Ihre Ansprechpartnerin beim Land Salzburg: Tanja Tobanelli, 0662-8042-3872, tanja.tobanelli@salzburg.gv.at

Lesen Sie auch unsere Erfolgsbeispiele:
Zahlreiche Salzburger Unternehmen haben bereits vielfältige Umweltmaßnahmen umgesetzt - so bleiben sie wettbewerbsfähig, profitieren von Einsparungen uns sind Vorreiter im Umweltschutz. 

Jetzt anmelden

Berater für dieses Modul

 

Antworten auf Fragen zum Beratungsablauf finden Sie in der 'Erklärung zum Beratungsablauf'.