21.03.18

Wer steckt hinter den umwelt blatt salzburg - Preisträgern? Was motiviert sie?

Hinter umweltfreundlichen Betrieben stehen immer unterschiedliche Menschen und überzeugte Entscheider: Sie blicken in die Zukunft und über den Tellerrand, orientieren sich an den aktuellen, gesellschaftlichen Herausforderungen, denken in Generationen und wirtschaften enkeltauglich.

Die Preisträger des umwelt blatt salzburg 2018 erklären ihre ganz persönliche Motivation, in nachhaltige Umweltmaßnahmen zu investieren.

umwelt blatt salzburg 2018, Kategorie Vielfalt 

  • Senoplast Klepsch & Co. GmbH, Piesendorf
    Geschäftsführer Günter Klepsch
    "Für uns ist der Umweltgedanken seit vielen Jahren, ja Jahrzehnten, besonders wichtig. Als Familienunternehmen legen wir hohen Wert auf Respekt, Fairness und langfristige Beziehungen mit unseren Mitarbeitern und allen Geschäftspartnern. Wir verpflichten uns zu einem nachhaltigen Umgang mit der Natur und Ressourcen und zu schonenden Produktionsverfahren."
    Zum Film "Senoplast Klepsch & Co. GmbH"
  • Steiner Haustechnik KG, Salzburg Bergheim
    Geschäftsführer Bernhard Zwielehner
    "Die Steiner Haustechnik existiert schon über 150 Jahre - Nachhaltigkeit ist uns in die Wiege gelegt. Deshalb haben wir bei unserem Neubau auch ganz besonders auf Energieeffizienz geachtet. Ziel war es, dass dieses Projekt im Bereich Industriebau ein Leuchtturm-Projekt darstellt. Wir wollen so viele Nachahmer begeistern wie nur irgend möglich."
    Zum Film "Steiner Haustechnik KG"

umwelt blatt salzburg 2018, Kategorie Energie

  • Bäckerei Pföß GmbH, Salzburg Elsbethen
    Geschäftsführer Peter Pföß sen. und Peter Pföß jun.
    "Unsere Bäckerei gibt es seit 145 Jahren. Besonders ist, dass wir unsere Produkte alle selber machen, aber auch, dass wir unsere Bäckerei immer mit Blick in die Zukunft führen. In unserem Neubau heizen wir mit der Abwärme unserer Kühlung und Öfen das ganze Haus - wir haben keine Heizung mehr, sondern nur Wärmerückgewinnung.
    Zum Film "Bäckerei Pföß GmbH"
  • Appartementhaus Landhaus Gensbichler, Saalbach-Hinterglemm
    Inhaber Markus Gensbichler
    "Wir haben unsere Jugendpension umgebaut zu einem Appartementhaus. Dabei sind mir meine Gäste wichtig: Ich verkaufe ihnen Natur und wenn ich jetzt eine Ölheizung eingebaut hätte - das wäre wirklich unpassend. Die Gäste sind beeindruckt vom Umbau: Das Haus ist 1959 gebaut worden, nun sieht es nagelneu aus und ist dabei auch noch besonders energieeffizient."
    Zum Film "Appartementhaus Landhaus Gensbichler"
  • Hagleitner Hygiene International GmbH, Zell am See
    Geschäftsführer Hans Georg Hagleitner
    "Wir sind ein familiengeführtes Zeller Unternehmen und stehen seit dem Jahr 1971 für innovative Hygienelösungen. Bereits seit Jahrzehnten agieren wir nachhaltig und umweltschonend. Eine langfristige Betrachtung und vernünftige Investitionen sind uns ein Bedürfnis. Als Familienunternehmen haben wir eine Verpflichtung der nächsten Generation gegenüber und das leben wir."
    Zum Film "Hagleitner Hygiene International GmbH"

umwelt blatt salzburg 2018, Kategorie Ressourcen

  • Landwirtschaftliche Fachschule, Tamsweg
    Direktor Peter Rotschopf und Fachlehrer Mathias Gappmaier
    "Die Landwirtschaftsschule Tamsweg ist wegen der praktischen Ausbildung sehr begehrt. Den Schülern Umweltbewusstsein vermitteln ist uns sehr, sehr wichtig. Wir möchten ihnen bewusst machen, wie man nachhaltig mit Ressourcen umgeht. Dabei war uns ganz besonders wichtig, dass wir die einzelnen Maßnahmen in Einklang mit den Schülern umsetzen."
    Zum Film "Landwirtschaftliche Fachschule Tamsweg"
  • GWS Integrative Betriebe Salzburg GmbH, Salzburg
    Geschäftsführerin Astrid Lamprechter
    "Die GWS ist im Bundesland Salzburg der größte Arbeitgeber für Menschen mit Beeinträchtigung und der größte integrative Betrieb Österreichs. Umweltbewusstsein bedeutet für uns nachhaltiges, verantwortungsvolles Unternehmertum, etwas, das sich in allen Bereichen des Unternehmens abspielt. Es geht um jeden kleinen Schritt, den wir gemeinsam voran kommen."
    Zum Film "GWS Integrative Betriebe Salzburg GmbH"
  • Naturidyll Hotel im Wald Hammerschmiede, Anthering
    Inhaberin Ernestine Stadler
    "Mir war es immer schon wichtig, dass wir hier bei uns im Hotel im Wald sehr umweltbewusst leben. Das betrifft das ganze Hotel mit seinem Umfeld - zum Beispiel die Küche, in der man regionale Produkte verwendet, das Bio-Frühstück oder die Kneipp-Anlage. Auch ohne das Umweltzeichen würde ich so arbeiten und bewirtschaften - das ist eine Lebenseinstellung."
    Zum Film "Naturidyll Hotel im Wald Hammerschmiede"

Zum Weiterlesen

Daten und Fakten zu unseren Preisträgern 2018
umwelt service salzburg gala 2018 (Medieninformation und Bildmaterial)

Film umwelt blatt salzburg 2018 - Zusammenfassung