Trotz Erweiterung nur mehr halb so viel heizen

Das 1959 errichtete Appartementhaus Berghof hat Außerordentliches geleistet. Eine umfassende thermische Sanierung konnte u.a. der Heizenergiebedarf trotz Erweiterung halbiert werden. Außerdem wurde das Landhaus Gensbichler an die neue Pellets - Heizung vom Berghof angeschlossen. Des Weiteren unterstützen eine thermische Solaranlage und ein Pufferspeicher die Heizung und Warmwasseraufbereitung. Inhaber Markus Gensbichler: „Wir leben davon, unseren Gästen die Natur näher zu bringen. Somit kamen für die Sanierung nur umweltschonende Maßnahmen infrage. Mit der Unterstützung von umwelt service salzburg und seinen Experten konnten wir besonders energieeffizient erweitern.“

Zum Film "Appartementhaus Berghof, Landhaus Gensbichler"

Umwelt-Maßnahmen

Energie

  • Thermische Sanierung Gebäudehülle
  • Umstellung Heizöl (HEL) auf Pellets
  • 15m² thermische Solaranlage
  • 1.500 Liter Pufferspeicher für Warmwasserbereitung und Heizung sowie Umrüstung der Heizungspumpen auf Hocheffizienzpumpen

Darüber hinaus:

  • Komplette Umstellung der Beleuchtung auf LED
  • Privatobjekt wurde mittels Nahwärme-Leitung an Heizsystem des Appartementhauses angeschlossen und somit ebenso von Heizöl auf Pellets umgestellt (Einsparung von 3.700 Liter Heizöl privat).

Ergebnisse/ Umwelteffekt/Einsparungen

  • Einsparung von 3.200 Liter Heizöl (rd. 32.000kWh) durch Thermische Sanierung --> Halbierung des Heizenergiebedarfs trotz kleinflächiger Erweiterung!
  • Einsparung von 3.300 Liter Heizöl (Appartement) durch Umstellung von Öl auf Pellets
  • Einsparung von rd. 7.000kWh (durch Solarthermie) 

Kosteneinsparungen

  • 1.750 EUR/a durch thermische Sanierung
  • Rund 250 EUR/a auf Grund der Umstellung von Öl auf Pellets